Volatile - Fettsäuren aus Grünabfällen

Ist es möglich, Fettsäuren aus Obst-, Gemüse- und Gartenabfällen zu gewinnen und wieder zu verwenden? Dies erforschen wir gemeinsam mit anderen Organisationen im Rahmen des europäischen Forschungsprogramms Volatile.

Volatile Twence thumb

Warum Fettsäuren aus Grünabfällen gewinnen?

In Grünabfällen sind Fettsäuren enthalten. Werden die Fettsäuren extrahiert, können sie für neue Produkte verwendet werden und gelangen so in den Kreislauf zurück. Dazu gehören zum Beispiel Bioplastik und Eiweiße für die Lebensmittelindustrie. Ob die Rückgewinnung von Fettsäuren aus Grünabfällen möglich ist, erforschen wir gemeinsam mit 20 Partnern. Dies sind Unternehmen aus vergleichbaren Branchen wie Twence, Universitäten und Technologie-Entwicklungsfirmen. Das Forschungsprojekt Volatile startete 2016. Zunächst wurde die Funktion der Technologie im Labor getestet. 2020 wurde auf dem Firmengelände von Twence in Hengelo eine Testanlage eingerichtet, um die Funktion im größeren Umfang zu testen.

Biobasierte Wirtschaft: Die Rückführung von Rohstoffen in den Kreislauf.

Twence strebt danach, möglichst viele Rohstoffe in den Wirtschaftskreislauf zurück zu führen. Dies tun wir unter anderem, indem wir Gemüse-, Obst- und Gartenabfälle (Grünabfälle) kompostieren. Außerdem vergären wir Grünabfälle. Im Vergärer produzieren lebende Organismen Biogas. Aus diesem können wir Elektrizität und Wärme herstellen. Wir suchen ständig nach neuen Methoden, um diese Reste noch effizienter zu verwerten. Mit der Verarbeitung von Grünabfällen zu neuen Rohstoffen tragen wir zur biobasierten Wirtschaft bei.

Volatile Twence thumb

Wie funktioniert die Gewinnung von Fettsäuren aus Grünabfällen?

Zur Gewinnung von Fettsäuren aus Grünabfällen wurde eine Anlage entwickelt und bei Twence installiert. Diese Anlage besteht aus einem Schiffscontainer mit einem Reaktor darin. Wir pumpen flüssige Bioabfälle in den Reaktor und lassen die Abfälle biologisch reagieren bis Fettsäuren entstehen. Nach einigen Tagen trennen wir die Fettsäuren. Diese werden an unsere Partner geliefert, die daraus neue Produkte herstellen. Zu den bisher hergestellten Produkten gehören Bioplastik und Palmöl-Ersatz für u.a. Seife.

Wie funktioniert dieser Prozess?

Volatile Europees project Twence

Sehen Sie sich das englischsprachige Video zum Projekt Volatile an und wie wir Fettsäuren aus Grünabfällen gewinnen.

Volatile

Europäisches Innovationsprojekt

Twence arbeitet innerhalb des europäischen Forschungsprojektes Volatile mit 15 Unternehmen und 6 Forschungspartnern mit unterschiedlicher Expertise zusammen. Diese Partner bringen Fachwissen auf Gebieten wie Mikrobiologie, Chemie, Engineering, Wirtschaft, Gesetzgebung und Nachhaltigkeit mit. Alle Partner bündeln ihr Wissen und teilen es miteinander, sodass wir gemeinsam einen schnelleren Beitrag zum Energiewandel leisten können.

Ergebnisse

Vetzuren uit gft
Fettsäuren aus Grünabfällen
Studien haben gezeigt, dass es möglich ist, Fettsäuren aus Grünabfällen zu gewinnen.
Nieuwe grondstoffen
Neue Produkte aus Resten
Fettsäuren aus Grünabfällen sind zur Herstellung verschiedener Produkte wie Bioplastik und Eiweiße geeignet.
Biobased economy
Beitrag zur biobasierten Wirtschaft
Durch die Extrahierung von Fettsäuren aus Grünabfällen können wir Rohstoffe in den Kreislauf zurückführen. Dies reduziert den Verbrauch fossiler Rohstoffe.
Twence 27 5 217406 Ido Sellis thumb

„Je höher die Konzentration an Fettsäure, umso besser verwendbar“

Ido Sellis, Business Developer Twence

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Fragen oder Anmerkungen?

Haben Sie Fragen zum Projekt Volatile? Wir hören gerne von Ihnen. Füllen Sie das Formular aus und wir nehmen Kontakt zu Ihnen auf.

Antwort innerhalb von 2 Werktagen.
Ido Sellis LinkedIn

Unsere Kooperationspartner

Lernen Sie uns kennen